• damenachter.jpg
  • barke2.jpg
  • gb-gh.jpg
  • lenaheller.jpg
  • kt2er.jpg
  • daemmerung.jpg
  • dreizweier.jpg
  • nah-lena.jpg
  • rhein.jpg
  • lenaba05.jpg
  • zweizweier.jpg
  • konditrng2.jpg
  • zwei2er.jpg
  • loiusa.jpg
  • christian.jpg
  • wanderfahrt.jpg
  • geneva.jpg
  • drabo11.jpg
  • damenzweier2.jpg
  • kaluma.jpg

Termine KRV von 1897 e.V.

Mi Aug 23
KGRV Thetis Kiel
Mi Sep 13 @19:30 -
Ausschusssitzung
Di Okt 03 @08:00 - 12:00AM
Barkenwanderfahrt
So Okt 22 @10:00 -
Abruden 2017
Mi Nov 01 @09:30 - 11:00AM
Friedhofsgang 2017
Mi Nov 15 @19:30 -
Ausschusssitzung
Sa Nov 25 @09:00 - 12:30PM
Bootshausreinigung
Sa Nov 25 @19:30 - 11:00PM
Heringsessen

Vereinszeitung

KRV Bildarchiv

Seitenorientierung

Barkenfahrt auf der Donau vom 30.9.2017 - 3.10.2017

1710 Donau01kAuch dieses Jahr hatte Margot wieder eine Wanderfahrt mit der Verbandsbarke des DRV "Churfranken", die beim Ruderclub in Miltenberg stationiert ist, organisiert. Sie führte von Donaustauf bis Metten bei Deggendorf. Mit dabei waren Else und Fritz Kümmel , Irene und Herbert Wiedemer, Inge und Wolfgang Schwitalla, Klaus Engert, Dieter Milch, Margot Junker, Ellen Rüdinger , Erich Zepter und Ludwig Büttner vom Ruderclub Miltenberg. Übernachtet wurde im Hotel Römerhof in Straubing.

Die bange Frage schon ein paar Tage vor dem Start war, wie wird das Wetter. Lt. Vorhersage sollte es naß und kalt werden. Wir hatten jedoch Glück - beim Rudern schien die Sonne oder es war leicht bewölkt mit milden Temperaturen.

Am Samstag, den 30.9.2017 starteten wir mit 3 PKWs frühmorgens und fuhren bis Donaustauf. Unterhalb der Straßenbrücke gibt es eine Slipanlage. Hier wurden wir auch bereits von Ludwig Büttner mit der Barke empfangen. Die Barke wurde startklar gemacht und nach einer Brotzeit mit warmen Leberkäsbrötchen starteten wir bei sonnigem Wetter unsere Ruderfahrt. Vorbei ging es an der Walhalla bis zur Schleuse Geisling. Die Strömung der Donau war gering - dafür gab es viel Gegenwind. Schließlich erreichten wir am späten Nachmittag nach 16 km unser Ziel. Im Oberwasser der Schleuse wurde die Barke gelagert und mit einer Plane - als Schutz gegen Regen und Entendreck -abgedeckt. Anschließend fuhren wir nach Straubing ins Hotel.

1710 Donau02

Am Sonntag, den 1.10.2017 regnete es morgens. Gegen 10.00 Uhr ließ der Regen nach und wir fuhren mit den PKWs zur Schleuse Geisling. Dort starteten wir unsere Ruderfahrt dann bei trockenem, milden Wetter. Es war bewölkt bis sonnig. Zuerst ging es durch die Schleuse Geisling, dann weiter bei guter Strömung bis Pondorf, wo wir unsere Mittagspause abhielten. Danach ruderten wir weiter bis zur Schleuse Straubing. Im Oberwasser wurde die Barke gelagert. Insgesamt ruderten wir 25 km.

1710 Donau03

Am nächsten Tag hatten wir das Wetterglück auf unserer Seite. Es war sonnig, gelegentlich leicht bewölkt und mild. Zuerst mußte geschleust werden. Danach ging es bei leichter Strömung vorbei an Irlbach. Nach 32 km erreichten wir unser Ziel, den Motorbootclub Deggendorf in Metten. Wir wurden von den Platzwarten freundlich empfangen. Sie halfen uns sogar beim Ausräumen der Barke, während die PKW-Fahrer die Autos holten. Inzwischen begann es zu regnen und die Barke mußte leider bei Regen aufgeladen werden. Anschließend ging es nach Straubing zurück.

1710 Donau04

Am Dienstag, den 3.10.2017 war Kultur angesagt, wofür Herbert zuständig war. Es regnete heftig. Zuerst besichtigten wir in Straubing einen alten Friedhof rund um die Peterskirche, danach das Zentrum der Stadt. Anschließend Weiterfahrt nach Regensburg. Nach einem Rundgang verabschiedeten wir uns von Ellen und fuhren nach Kitzingen zurück.

Danke an Margot für die Organisation, an Ludwig für den Transport der Barke und an alle fleißigen Helfer, die zum Erfolg der Wanderfahrt beitrugen.

1710 Donau01g

Dank an unsere Sponsoren