• abrudern11.jpg
  • vierermitsonne.jpg
  • dreizweier.jpg
  • bbreg18.jpg
  • rhein.jpg
  • AH-wfBA.jpg
  • geneva.jpg
  • moritz.jpg
  • wandervierer.jpg
  • moritz8er.jpg
  • kaluma.jpg
  • rrr.jpg
  • zweizweier.jpg
  • mainktabends.jpg
  • damenachter.jpg
  • daemmerung.jpg
  • loiusa.jpg
  • damenzweier2.jpg
  • konditrng2.jpg
  • quintus5er.jpg

Termine KRV von 1897 e.V.

Mi Sep 18 @20:00 - 09:30PM
Ausschusssitzung
Sa Okt 19
Bocksbeutelregatta
So Okt 20 @09:30 - 12:00PM
Abrudern
Fr Nov 01 @09:30 - 11:30AM
Friedhofsgang
Mi Nov 06 @19:30 - 09:30PM
Ausschusssitzung
Sa Nov 23 @09:00 - 12:00PM
Bootshausreinigung
Sa Nov 23 @19:00 - 11:00PM
Heringsessen

Vereinszeitung

KRV Bildarchiv

Seitenorientierung

Barkenwanderfahrt der Mittwochsgruppe auf dem Main von Margetshöchheim bis Bettingen von Do 22.08 – So 25.08.2019

IMG 9734

Teilgenommen hat das altbewährte Wanderfahrtteam (12 Senior(inn)en und das „Küken“ Sabrina) unter der Leitung von Margot. Auf Wasser waren wir mit der uns bekannten und bewährten Miltenberger Barke „Churfranken“. Nach dem obligatorischen Leberkäs-Frühstück stachen wir bei bestem Wetter frohgelaunt in „See“, gesteuert von Else, Fritz und Hermann.

20190823 103032

Diesmal hatten wir keinen Landdienst, wir hatten also unsere tägliche Verpflegung an Bord. (Dank an Else für Einkauf, Dank an Hildegard für leckeren Kuchen.) Für die Mittagspausen suchten wir uns passende Anlegestellen.

Für die Mittagspausen suchten wir uns passende Anlegestellen.Mit dem Schleusen (6-mal) hatten wir stets Glück, keine lange Wartezeit. Das Ruderpensum war von unserer erfahrenen Margot so eingeteilt, dass wir immer passende und sichere Anlegeplätze vorfanden und die geplanten Strecken (17 /27 /25 /8 km) eingehalten werden konnten.

Diesmal meinte es die Sonne sehr (zu) gut mit uns. (Kommentar: „Gut, dass wir das freiwillig machen, sonst hätten wir schon längst gestreikt“ und das gestöhnte Ruder A & O : „Wie weit noch?“ - „Noch 3 km“ - „Ah, ja“ - „Und dann noch 10 km“ - „Oh, nein!“.) So blieb weder Zeit noch Lust für einen Stadtgang in Lohr.

Vergessen war die Anstrengung nach einer Dusche und dem festlich gedeckten Abendtisch unter schattigen Nussbäumen und einem erlesenen 4-Gänge-Wahlmenue, das sich bis in die Nacht hineinzog. (Kommentar: „Da müssen wir wieder mal hin!“) Besondere Erwähnung verdient auch das Frühstücksbuffet, das wir auf einer Wanderfahrt so noch nicht aufgetischt bekamen.

Am Zielpunkt im Yachthafen Bettingen reinigten wir die Barke durch Ausbau aller beweglichen Teile unter Anleitung der Miltenberger Kameraden gründlichst und genossen dann auf der schattigen Veranda des dortigen Rudervereins unser letztes ausgiebiges Picknick vor der Heimreise. 

Die Vorbereitung und Durchführung lag wieder in den Händen unserer bewährten und erfahrenen Wanderfahrtleiterin Margot. Wir sind uns – glaube ich – wenig bewusst, welch zeitlicher Aufwand und organisatorische Mühe in der Vorbereitung einer Wanderfahrt steckt: „Danke, Margot!“

IMG 9810Herbert W.

Dank an unsere Sponsoren