• zwei2er.jpg
  • vierermitsonne.jpg
  • damenachter.jpg
  • kt2er.jpg
  • daemmerung.jpg
  • damenzweier2.jpg
  • rhein.jpg
  • moritz8er.jpg
  • loiusa.jpg
  • rrr.jpg
  • mainktabends.jpg
  • geneva.jpg
  • konditrng2.jpg
  • wandervierer.jpg
  • abrudern11.jpg
  • bbreg18.jpg
  • gb-gh.jpg
  • wanderfahrt.jpg
  • zweizweier.jpg
  • nah-lena.jpg

Termine KRV von 1897 e.V.

Mi Nov 10 @19:30 - 09:00PM
4. Ausschusssitzung 2021
Sa Nov 20 @10:00 - 12:00PM
Bootshausreinigung
Sa Nov 20 @17:00 - 10:30PM
Herbstabend
Fr Jan 14 @19:00 - 10:00PM
Neujahrsempfang - abgesagt!
Mi Feb 09 @19:00 -
Ausschusssitzung
Fr Mär 25 @19:30 -
Jahreshauptversammlung
Sa Apr 09 @10:00 -
Bootshausreinigung
So Apr 10 @09:00 -
Anrudern

Vereinszeitung

KRV Bildarchiv

Seitenorientierung

Anpassung Hygiene Plan Kitzinger Ruderverein ab 26.11.2021 2Gplus Regel – aktueller Sportbetrieb

Entsprechend der 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 24.11.2021 und Eintritt der Stufe „Rot“ der Bayerischen Krankenhaus-Ampel seit dem 09.11.21 werden im Kitzinger Ruderverein die Corona-Infektionsschutzmaßnahmen angepasst:

Ab dem 26.11.2021 gilt für den gesamten organisierten Sport in Bayern die 2Gplus Regel. Organisierter Sport bleibt weiterhin erlaubt, solange die Corona Inzidenz unter 1.000 ist. (Gesamtvorschrift gilt bis 15.12.2021).
Im Falle einer Landkreis-Inzidenz über 1.000, muss die Sportanlage komplett geschlossen werden (sog. Hotspot-Lockdown).

Die Nutzung des Vereinsgeländes ist entsprechend der staatlichen Verordnung nur noch unter Einhaltung der sog. 2Gplus Regel gestattet.
2Gplus: Geimpft, Genesen und zusätzlich Getestet (PCR-, POC-Schnelltest bzw. Selbsttest vor Ort unter Aufsicht).
Zutritt haben ferner weiterhin (Ausnahme von der Testpflicht):
- Minderjährige Schülerinnen und Schüler mit regelmäßigen Schultestungen.
- Kinder bis zum sechsten Geburtstag
- Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können.

Vollumfängliche FFP-2 Maskenpflicht (außer bei der Sportausübung). FFP-Maske ist somit im Kitzinger Ruderverein auf dem Vereinsgelände und in allen Innenräumen zu tragen. Bei der Indoor-Sportausübung im Kraftraum kann die Maske abgenommen werden. Lüftung der Räumlichkeiten und Abstandsgebot 1,5m entsprechend des allgemeinen Corona-Hygieneplans sind weiterhin erforderlich. Duschen ist erlaubt.

Der Verein ist verpflichtet entsprechende Nachweise für 2Gplus einzusehen. Der Impf-, Genesenen- und Teststatus muss durch wirksame Zugangskontrollen samt Identitätsfeststellung in Bezug auf jede Person kontrolliert werden (hierbei keine Dokumentation).
Das Ergebnis und die Durchführung von Selbsttestungen vor Ort unter Aufsicht muss dokumentiert werden (hierbei Dokumentationspflicht!). Die Testnachweise müssen zwei Wochen aufbewahrt werden, damit sie bei Kontrollen durch die Ordnungsbehörden (Polizei, Ordnungsamt) vorgelegt werden können.
Die Aufsicht und Dokumentation der geltenden 2Gplus Regel unterliegt im regulären Übungsbetrieb den Übungsleitern. Bei Nutzung des Rudervereins außerhalb des organisierten Übungsbetriebs, ist jeder Sportler*in verpflichtet, im Falle einer Kontrolle den Nachweis von 2Gplus führen/belegen zu können.
Wie verhält es sich mit möglichen Bußgeldern bei Verstößen von Mitgliedern? Vereinsmitglieder haben eine Treuepflicht zum Verein und müssen alles tun, um den Verein vor Schaden zu bewahren. Nachdem die 2Gplus-Regel gilt, muss sie von jedem Vereinsmitglied auch eingehalten werden. Der Verein weist an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass bei Verstoß ein etwaiges, gegen den Verein verhängtes Bußgeld an das Mitglied ggf. weitergegeben wird.

Gültige Testnachweise für die Nutzung der Sportstätte sind:
- PCR Test innerhalb der letzten 48 Stunden
- POC-Antigen-Schnelltest Bescheinigung, innerhalb der letzten 24 Stunden
- Selbsttest vor Ort, unter Aufsicht eines weiteren volljährigen Vereinsmitglieds, die Dokumentation erfolgt in einem Dokumentationsheft mit Namen und Unterschrift.

Jeder Sportler*in, jeder Nutzer der Sportstätte ist selbst für die Beschaffung eines gültigen Testnachweises verantwortlich oder bringt für sich einen Selbsttest mit, der vor Ort unter Aufsicht durchgeführt wird.

Ausnahmen von der Testnachweispflicht (und folglich weiterhin Zutritt bei 2Gplus Regel):
- Minderjährige (unter 18 Jahren) Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Schultestungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen
- Kinder bis zum sechsten Geburtstag

 

Zeigt ein Selbsttest ein positives Ergebnis, so ist die betroffene Person sofort vom Sportbetrieb abzusondern sowie zur PCR-Testung beim Hausarzt etc. anzumelden.

Weiter besteht das Gebot, dass Personen mit Krankheitssymptomen (Infektion der Luftwege z.B. Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Fieber, Durchfall, Geruchs- oder Geschmacksverlust, etc.) nicht am Vereinssport teilnehmen. Das Gebot der Symptomfreiheit gilt für Alle, auch für vollständig Geimpfte und Genesene Sportler*innen.

Die 2Gplus Regel bleibt entsprechend den Geboten der Bayerischen Krankenhaus-Ampel und der Hotspotregelungen der Landkreise bestehen, bis die Corona-Warnstufe Rot wieder entfällt und die Verwaltungsbehörde eine Lockerung für den Betrieb von Sportstätten wieder erlaubt.

Kitzingen, 26.11.2021

Der Vorstand

Dank an unsere Sponsoren